LOTTO - 6aus49, EuroJackpot, GlücksSpirale und KENO

LOTTO - 6 aus 49, EuroJackPot, GlücksSpirale und KENO 

Über 30 Mio. Deutsche haben 2015 Lotto gepielt. Das entspricht Lottoeinnahmen in Höhe von 7.3 Milliarden Euro. 50% dieser Einnahmen werden als Lottogewinn an die Spieler wieder ausgezahlt. Da wundert es nicht, das soviele Ihr Glück in diesem Spiel versuchen.

Wer Lotto spielen möchte, steht bereits am Anfang vor einigen Herausforderungen. Welche Spielvariante soll es sein, normaler Spielschein oder lieber ein Systemschein. Will man alleine tipppen oder in einer Spielergemeinschaft. Tippt man einfach drauf los oder spielt man nach einer Strategie, um die Quoten zu optimieren?

All diese Dinge werden wir in diesem Artikel klären, um Dir einen Überblick über LOTTO, Lottoziehungen und die Gewinnverteilung anhand von Gewinnklassen zu geben.

 

Lottoprinzip - Wie gewinnt man im Lotto?

Lotto gehört in die Kategorie Glücksspiel, wenn wir von Einnahmequellen im Internet sprechen. Wie bei jedem Glückspiel kann man mit etwas Glück gewinnen. Das Einzige, was du dafür tun musst ist eine gewisse Anzahl an Zahlen (je nach Zahlungsvariante) aus den Zahlen 1 - 70 auswählen. Werde diese in der Lottoziehung gezogen, hast Du gewonnen. Es bestimmt allein die Wahrscheinlichkeit, dass eine bestimmte Zahlenkombination eintritt, ob du gewinnst oder nicht.

Dabei muss es nicht einmal gelingen, alle Zahlen richten zu tippen. Mit 2 Richtigen + Zusatzzahl (Gewinnklasse 9 - 6aus49) kannst Du mit Deinem Spielschein schon einen kleinen Betrag gewinnen. Die Höhe des Gewinns hängt davon ab, wieviele andere in der gleichen Gewinnklasse gelandet sind. In unserem Fall also, wieviele der anderen Spieler ebenfalls 2 Richtige + Zusatzzahl hatten.

Das Prinzip ist ganz einfach. Schauen wir uns das nun etwas genauer an.

 

 

Die Qual der Wahl - Lottovarianten - 6aus49, EuroJackpot, GlücksSpirale oder KENO

Die erste Entscheidung, die Du treffen musst, wenn Du Lotto spielen möchtest, ist für die Lottovariante. Die beliebteste Variante ist 6aus49. Dabei muss du aus den Zahlen 1 - 49 6 Zahlen auswählen und auf Deinem Spielschein im einen der Spielfelder eintragen. Um Dir diese Wahl zu erleichtern, zeigen wir hier die verschiedenen Varianten und ihre Unterschiede untereinander auf.

 

6aus49


Bei der Lotterie Lotto 6aus49 kannst Du darauf setzen, dass von Dir vorausgesagte Zahlen aus dem Zahlenraum 1 bis 49 tatsächlich gezogen werden. Getippt werden müssen 6 Zahlen aus der Zahlenreihe 1- 49 und eine Zusatzzahl aus der Zahlenreihe 0-9. Die Gewinnzahlen plus Zusatzzahl werden Mittwochabend und Samstagabend gezogen. Du gewinnst, sobald die Zahlen auf Deinem abgegebener Spielschein mit den gezogenen Zahlen übereinstimmt. Die Höhe des Gewinns richtet sich nach den Quoten des Deutschen Lotto- und Totoblocks für die entsprechende Ziehung.

Jetzt Lotto 6 aus 49 auf Lotto24.de spielen!

 

EuroJackpot


Beim EuroJackpot werden fünf Zahlen aus einer Zahlenreihe von 1 bis 50 sowie zwei Eurozahlen aus einer Zahlenreihe von 1 bis 10 vorausgesagt, die in einer EuroJackpot-Ziehung gezogen werden. Veranstaltet wird der EuroJackPot von den Mitgliedern des Deutschen Lotto- und Totoblocks. Die Ziehung der Gewinnzahlen ist jeden Freitag 21 Uhr.

Jetzt EuroJackpot auf Lotto24.de spielen!

 

GlücksSpirale


Bei der GlücksSpirale handelt es sich um eine Loslotterie. Diese wird von den Mitgliedern des Deutschen Lotto- und Totoblocks veranstaltet. Bei der Glücksspirale werden insgesamt neun Gewinnzahlen gezogen. Die Scheinnummer Ihres Spielscheins ist Ihre Losnummer. Für einen Gewinn muss eine oder mehrere Endziffern Ihrer Losnummer mit den gezogenen Gewinnzahlen in der richtigen Reihenfolge übereinstimmen. Die Gewinnzahlen werden jeden Samstag bekannt gegeben.

LOTTO24 - Ihr Lotto-Kiosk im Internet.

 

KENO


Aus einem Tippfeld mit 70 Zahlen können 2 - 10 Zahlen ausgewählt und angekreuzt werden. Bei der täglichen Ziehung werden insgesamt 20 Gewinnzahlen per Zufallsgenerator ermittelt. Je mehr Zahlen angekreuzt werden, desto mehr Treffer können erzielt werden, desto größer ist der mögliche Gewinn. Die Gewinnzahlen werden täglich (MO-SO) gezogen.

Einzigartig: Mit 0 Treffern gewinnen.
Wer KENO-Typ 8 (8 Zahlen angekreuzt), 9 (9 Zahlen angekreuzt) oder 10 (10 Zahlen angekreuzt) gespielt hat und keinen einzigen Treffer hat, gewinnt trotzdem. Bei den KENO-Typen 9 und 10 gibt es den doppelten Einsatz zurück, bei KENO-Typ 8 immerhin noch den Einsatz.

LOTTO24 - Ihr Lotto-Kiosk im Internet.

 

 

Lotto-Annahmestellen und Online-Abgabe

Hast Du Dich für eine Variante entschieden, steht es dir frei, Deinen Tipp an einer öffentlichen Annahmestelle oder einfach und bequem Online abzugeben. Online hast Du den Vorteil, dass Deine Daten nicht verloren gehen können. Den Spielschein zu verlieren ist ausgeschlossen. Im Gewinnfall erhältst Du also immer Dein Geld. Eine Annahmestelle in Deiner Stadt kannst Du online auf http://www.stadt-branchen.de/lottoannahmestellen.htm finden.

Online kannst Du Deinen Tipp hier abgeben. Einfach die gewünschte Variante und den bevorzugten Spielschein wählen, ausfüllen und abgeben.

 

 

Lottoscheine, Ausfüllhilfe und Kosten

Du hast Dich für eine Abgabevariante (vor Ort oder Online) und eine Lottovariante (6 aus 49, EuroJackPot, GlücksSpirale oder KENO) entschieden. Hast Du Dich für die Variante 6 aus 49 oder EuroJackpot entscheiden, stehen Dir nun unterschiedliche Spielscheine zur Verfügung. Auch hier gibt es wieder mehrere Möglichkeiten, welche wir Dir hier im Einzelnen grob vorstellen möchten.

Überlege hier gut, denn bereits hier kannst Du etwas für die Verbesserung der Quote (Gewinnchance) machen. Um Dir die Wahl zu vereinfachen, werden wir hier zu jedem Spielschein den Preis pro Tippfeld dazu schreiben.

 

Lotto-Normalschein


Lotto NormalscheinDer Normalschein bietet Dir 12 Spielfelder für je sechs Zahlen. Mindestens ein Spielfeld muss ausgefüllt werden. Mit Hilfe der Kästchen Mi/Sa, Mi oder Sa bestimmst Du den Ziehungstag für Deinen Spielschein (Mittwoch und Samstag, Mittwoch oder Samstag). Der Spieleinsatz für ein Tippfeld beträgt 1,60 Euro (inkl. Bearbeitungsgebühr). Jedes weitere Tippfeld wird mit 1 Euro berechnet.

Zusätzlich zum normalen Lotto 6aus49 können Sie auch Spiel 77 und Super 6 spielen. Maßgeblich dafür ist Deine Spielschein-Nummer, welche Du durch das Klicken der Pfeiltasten beeinflussen kannst.

Die Superzahl wird bei der Ziehung als siebte Zahl gezogen die durch die letzte Ziffer Deiner Scheinnummer festgelegt ist (0 bis 9).

Jetzt LOTTO 6aus49 auf LOTTO24 spielen!

 

DuoLotto-Spielschein - Doppelte Chance: Lotto 6aus49 und EuroJackpot kombiniert spielen


DuoLotto-Spielschein 6 aus 49 und EuroJackPot in einemMit dem DuoLotto-Spielschein nimmst Du an den Ziehungen 6aus49 (MI, SA oder MI+SA) und EuroJackPot (FR) zusammen teil. Du kannst max. 8 Spielfelder ausfüllen. Dabei hast Du die Wahl an allen 3 Ziehungen teilzunehmen oder an nur 2 Ziehungstagen (MI + FR oder SA + FR). Ein Tippfeld kostet für 2 Ziehungstage 4,20 Euro. Jedes weitere Tippfeld kostet 3 Euro. Soll der Spielschein an allen 3 Ziehungen teilnehmen, werden für ein Tippfeld 5,80 Euro fällig. Jedes weitere Tippfeld kostet 4 Euro.

Getippt werden pro Tippfeld 6 Zahlen aus der Zahlenreihe 1-50 und 2 Zahlen aus der Zahlenreihe 1-10. Auch mit diesem Schein kannst Du an den Zusatzlotterien Spiel 77 und Super6 teilnehmen.

 

Vollsystem - Chance auf Mehrfach-Gewinne


Vollsystem-SpielscheinBei einem Einzelspiel kannst Du grundsätzlich sechs Zahlen spielen. Entscheidest Du Dich jedoch für ein Vollsystem hast Du je nach Wahl des Systems die Möglichkeit sieben oder mehr Zahlen zu spielen.

Aus Deinen gewählten Zahlen werden dann alle möglichen Zahlenkombinationen gebildet (das passiert im Hintergrund, das siehst Du auf Deinem Spielschein nicht).

Beispiel: Beim „Vollsystem 007” wählst Du sieben statt sechs Zahlen. Insgesamt werden so sieben Spielfelder bestehend aus je sechs Gewinnzahlen erstellt. Solltest Du nun sechs Richtige erzielen, so hast Du automatisch auch sechs Fünfer richtig. Bei drei richtig gespielten Zahlen sind es immerhin noch vier Dreier. Somit kannst bereits ab drei Treffern Mehrfachgewinne erzielen.

Das Vollsystem gibt es auch mit 8, 9 oder 10 Zahlen. Das entspricht dann 28, 84, und 210 Spielfeldern. Pro Systemschein kannst Du 3 Systeme spielen.

Der Spieleinsatz beträgt auch hier 1 Euro pro Tippfeld zzgl. Bearbeitungsgebühr. Im Vollsystem 007 entspricht ein ausgefülltes Tippfeld 7 Tippfelder (siehe Beispiel). Daher werden für ein ausgefülltes Tippfeld 7,60 Euro berechnet. (7x1 Euro + 0,60 Bearbeitungsgebühr). Gleiches gilt für die Vollsysteme 008 (28,60 Euro), 009 (84,60 Euro) und 010 (210,60 Euro).

 

Teilsystem


Teilsystem-SpielscheinBeim Teilsystem werden 10 bis 12 Systemzahlen in einem Systemspielfeld angekreuzt. Auch hier gilt der Grundsatz, dass ein Einzelspiel immer nur aus 6 Zahlen besteht. Der Unterschied eines Teilsystems zumm Vollsystem liegt darin, dass nicht alle möglichen Zahlenkombinationen, die sich aus den angekreuzten Zahlen theoretisch kombinieren lassen, gespielt werden.

Beispiel: Beim Teilsystem 10/30 werden nicht die möglichen 210 Spielfelder gespielt, sondern nur 30. Pro Systemschein kannst Du 3 Systeme spielen. Auch hier kostet ein Spielfeld 1 Euro zzgl. Bearbeitungsgebühr. Da im Teilsystem 10/30 30 Spielfelder gespielt werden, beträgt der Spieleinsatz hier 30,60 Euro. Gleiches gilt für die Teilsysteme 12/22 (22,60 Euro), 11/66 (66,60 Euro) und 12/132 (132,60 Euro).

 

Spielgemeinschaft


Wer hohe Chancen haben möchte, aber nur kleines Geld dafür zahlen möchte, sollte sich einer Spielergemeinschaft anschließen. Das Prinzip einer Spielgemeinschaft ist ganz einfach: Die Lottogesellschaft stellt Dir große LOTTO 6aus49 Vollsystemscheine oder eine hohe Anzahl an EuroJackpot Normalscheinen zur Verfügung.

Die Kosten und Gewinne werden auf die Anzahl der Anteile einer Spielgemeinschaft geteilt. Durch die hohe Anzahl an Feldern hast Du eine höhere Gewinnchance als mit einem Einzeltipp - hohe Gewinnchancen bei niedrigem Spieleinsatz. Ein Anteil kostet dabei 5 oder 10 Euro. Bis zu 10 Anteile kann jeder Spieler erwerben.

 

EuroJackPot Spielschein


EuroJackPot SpielscheinPro Spielschein kannst Du 8 Tippfelder ausfüllen. Der Spieleinsatz pro Tippfeld beträgt 2,60 Euro inkl. Bearbeitungsgebühr. Jedes weitere Tippfeld wird mit 2 Euro berechnet. Pro Tippfeld werden 5 Zahlen aus der Zahlenreihe 1-50 und zwei Eurozahlen aus der Zahlenreihe 1-10 gespielt.

Zusätzlich zum EuroJackpot kannst Du auch die Glücksspirale, Spiel 77 und Super 6 spielen.

Auch beim EuroJackPot hast Du die Möglichkeit mit dem DuoLotto-Spielschein zeitgleich an der 6 aus 49 Lotterie teilzunehmen. Spielgemeinschaften stehen beim EuroJackPot ebenfalls zur Verfügung.

Jetzt EuroJackpot spielen!

 

 

Zusatzlotterien Spiel 77 und Super6

Auf Wunsch kannst Du auch Tipps auf Spiel 77 und Super 6 sowie auf die Glücksspirale abgeben. Die vollständige Tippschein-Nummer stellt dabei Deine Glückszahl für die Spiel 77 bzw. für die Glücksspirale dar. Die letzten 6 Ziffern der Tippschein-Nummer bilden Deine Glückszahl für die Lotterie Super 6. Deine Tippschein-Nummer kannst Du über die Pfeiltasten verändern.

Entscheidend für einen Gewinn ist die Übereinstimmung Deiner Tipppscheinnummer mit den Gewinnzahlen für Spiel 77, Super 6 und Glücksspirale. Die sieben Ziffern Deiner Tippscheinnummer entsprechen den sieben Gewinnklassen von Spiel 77, von rechts nach links gelesen. Bei der Super 6 entscheiden die letzten sechs Ziffern über einen möglichen Gewinn.

Jetzt LOTTO 6aus49 auf LOTTO24 spielen!

 

 

Ablauf einer Lottoziehung

Der Spielschein ist ausgefüllt und abgegeben. Nun heißt es auf die Ziehung abwarten und hoffen, das Du ein paar Richtige hast. An dieser Stelle wollen ich Dir einen kurzen Überblick darüber geben, wie so eine Ziehung abläuft.

Die Lottozahlen werden zweimal pro Woche gezogen (6aus49). Die Ziehung der Lottozahlen wird jeweils live im Internet übertragen. Der Ziehungsvorgang der Lottozahlen ist streng reglementiert. Während die moderierende "Lottofee" die Ziehung der Lottozahlen moderiert, überwacht ein für den Fernsehzuschauer unsichtbarer Notar stets über das richtige Funktionieren der Lostrommeln und einen korrekten Ablauf.

 

 

Zur Ziehung wird eine durchsichtige, kugelförmige Lostrommel verwendet, welche von einem Elektromotor zum Drehen gebracht wird. Die sogenannte Laufschiene im Inneren der Trommel "fischt" nach gründlichem Mischen der Kugeln jeweils einzelne Kugel heraus - die Gewinnzahlen. Auf diesem Wege werden alle sechs Lottozahlen gezogen. Die Superzahl wird in einem prinzipiell baugleichen Modell ermittelt. Natürlich kommen dabei nur die Kugeln mit den Ziffern 0 -9 zum Einsatz.

 

 

Gewonnen? Gewinnklasse und Höhe des Gewinns (Gewinnquote)

Die Gewinnzahlen wurden gezogen. Wie erfährst Du nun, ob Du gewonnen hast? Hast Du Deinen Tipp online abgegeben, wirst Du in der Regel von der Webseite per SMS oder Email über Deinen Gewinn informiert. Hast Du Deinen Tipp bei einer Lotto-Annahmestelle vor Ort abgegeben, musst Du mit Deinem Lottoschein zu der Annahmestelle gehen, wo Du den Tipp abgegeben hast und erfährst dort, ob Du gewonnen hast oder nicht.

Die Höhe des Gewinns hängt von der Gewinnklasse und den Quoten ab. Jede Lottovariante hat seine eigenen Gewinnklassen und Quoten. Die Quoten sind bei jeder Ziehung unterschiedlich.

 

6aus49

6 aus 49 - Gewinnklassen und Gewinnquoten

Jetzt LOTTO 6aus49 auf LOTTO24 spielen!

 

EuroJackPot

EuroJackPot - Gewinnklassen und Gewinnquoten

Jetzt EuroJackpot spielen!

 

GlücksSpirale

GlücksSpirale - Gewinnklassen und Gewinnquoten

Jetzt GlücksSpirale auf LOTTO24 spielen!

 

KENO

Keno - Gewinnklassen und Gewinnquoten

KENO - Täglich 1 Mio. Euro gewinnen!
Jetzt KENO bei LOTTO24 spielen!

 

 

Tipps zur Quotenoptimierung und Steigerung der Gewinnchancen

Manche sagen Lotto spielen sei kein reines Glücksspiel. Mit der richtigen Strategie soll man sogar mehr herausholen, als man einzahlt.  Ich werde einen Blick auf diverse Tippmethoden und Strategieempfehlungen und werde diese testen.

Strategisch spielende Lottospieler analysieren vergangene Ziehungen und versuchen daraus die Zahlen-kombinationen der Zukunft abzuleiten. Die folgenden Tippempfehlungen beziehen sich darauf, das in einem Gewinnfall der Gewinn auf mehrere Spieler aufgeteilt werden müsste und somit gering ausfallen würde. Werden dieses Zahlen dann aber wirklich gezogen, gewinnt man garnichts. Ob das so sinnvoll ist weiß ich nicht.

Populäre Zahlen und Zahlenkombinationen vermeiden: Rund 40.000 Lottospieler jedes Wochenende wählen die Zahlen 1 bis 6. Fast genauso viele kreuzen die Diagonale oder die Ränder des Tippquadrates an. Sehr beliebt sind auch arithmetische Muster wie die ersten sechs Primzahlen oder die Quadratzahlen 1, 4, 9, 16, 25, 36. 

Waisenkinder wählen: Sie enthalten vorzugsweise Zahlen über 30 (da viele Lottospieler ihre Geburtstagszahlen tippen), es kommt darin keine 19 vor (die 19 ist in fast allen Geburtstagen enthalten).

Imitiere den Zufall - Schreibe die Zahlen 1 bis 49 auf Papierschnipsel, zihe mit geschlossenen Augen 6 Zahlen, kontrolliere ob alle Kriterien zutreffen und voila! Nach Berechnungen eines Schweizer Statistikerkollegen kann man mit dieser Strategie einen langfristigen Gewinn erzielen, der die Einsätze übersteigt.

Jede Woche versuchen Menschen die Gewinnzahlen vorherzusagen. Welche Strategien und Theorien daraus entstanden sind möchte ich Dir hier zeigen.

Lottovorhersage - Kreuzgesetz: Bei dieser Tippstrategie gehen die Erfinder oder Entwickler davon aus, das die Zahlen (die gezogen werden) sich immer so aneinander reihen, dass daraus ein Kreuz entsteht. Ergibt sich solch eine Zahlen-Konstellation, ist man bei dieser Strategie der Meinung die mittlere Zahl wird als nächstes gezogen.

Zahlenvorhersage Kreuzmethode

Das magische Quadrat: Hier vertraut der Erfinder der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Bei einem magischen Quadrat ergeben alle Zahlen der Quadrate in allen Leserichtungen immer den selben Wert in der Summe. Wenn man nun das magische Quadrat mit einem Lottofeld (6 aus 49) kreuzt, ergeben sich so die Zahlen 25, 26, 27, 38 ..... das bestätigt den Erfinder in der Annahme, das die bereits am häufigsten gezogen Zahlen wahrscheinlich auch wieder gezogen werden.

 

 

Das viergeteilte Tippfeld: Bei dieser Strategie wird das Lottofeld in 4 Hälften aufgeteilt. Da es sowohl 7 Felder waagerecht wie senkrecht gibt, wird das Kreuz mittig über die Zahlenspalte mit der 4 und der Zahlenreihe mit der 22 verlaufen. Von den durchgestrichenen Zahlen wählt man nun 2 aus. Das wären zum Beispiel: 26 und 32, die auch zu den meist gezogenen Zahlen zählen. Die 4 verbleibenden Zahlen wählt man je eine Zahl aus den anderen 4 Feldern aus. Das könnten zum Beispiel 9, 13, 37 und 41 sein.

Tippstrategie das geteilte Viereck

Jetzt LOTTO 6aus49 auf LOTTO24 spielen!

 

 

 

 


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen auf die Seite: